Zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Jahresrückblick 2019

 18.12.2019

Liebe Bogensparte, Besucher unserer Website und Interessierte,

 

kaum hat das Jahr begonnen, ist es auch bereits wieder zu Ende. Gefühlt habe ich erst gestern den letzten Jahresrückblick geschrieben und über Herausforderungen und Erfolge der Bogensparte des BSV Helstorf berichtet. Und dennoch sind weitere zwölf Monate vergangen in denen etliche Wettkämpfe, Trainings und geschossene Pfeil hinter uns liegen. Sollte man das Jahr in Zahlen zusammenfassen so würde ich von einer Sparte mit 33 aktiven Bogenschützen, ca. 170.000 geschossenen Pfeilen und von Teilnahmen an über 20 Turnieren in unterschiedlichsten Disziplinen berichten.

 

Aber fangen wir vorne an! Zum Jahresbeginn stand der Ligawettkampf im Vordergrund. Wie jedes Jahr geht der Ligawettkampf im Januar sozusagen in die Finalrunde. Mit dem 3. und 4. Wettkampftag wird die Platzierung festgelegt und damit über Klassenerhalt oder den Aufstieg entschieden. Und ja, wir haben es geschafft – AUFSTIEG! Wir konnten uns behaupten und haben gemeinsam den Aufstieg in die Verbandsliga B geschafft.

 

Nach der Liga, war für einige Schützen, vor der Landesmeisterschaft Halle. Auch hier waren Vertreter des BSV Helstorf dabei und haben gezeigt, dass wir Ringe schiessen können.

 

Ab Februar war dann Wettkampfpause und wir konnten uns organisatorischen Themen widmen. Unsere Spartensitzung war gut besucht und die Bogensparte war auf der Jahreshauptversammlung mit über 30 Teilnehmern vertreten.

 

Da die Anzahl unserer aktiven Schützen stetig steigt, stieß der Außenbereich an seine Kapazitätsgrenzen. Eine Lösung musste her.

Dank Harald Grund, einem ambitionierten Bogenschützen und einem großzügigen Unterstützer des Vereins, konnten wir einen neuen Außenbereich bereits im Sommer einweihen. Um das zu ermöglichen waren im Vorfeld viele Stunden Arbeitseinsatz und das Engagement unserer Mitglieder nötig. Hierfür gilt unser besonderer Dank den vielen Helfern. Aber auch die Kleinigkeiten sind wichtig und auch hier fanden sich Unterstützer zur Ausstattung des Aussenbereiches. So haben wir mittlerweile Kaffeemaschine, Wasserkocher, Waschschüssel, Tassen, Teller, Stühle, Wasserbehälter, Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Kasten, Handtuchhalter und vieles, vieles mehr an unserem neuen Standort. Neugierig? Dann kommt uns besuchen und seht selbst.

 

Und so entwickelte sich auch das Training und die Gemeinschaft stetig weiter. Viele neue Mitglieder fanden zu uns und bringen sich mit Ideen, Einsatzbereitschaft und viel Zeit in die Bogensparte ein. Ich glaube man darf sagen, dass wir nicht mehr nur ein Verein, sondern auch ein Treffpunkt geworden sind. Auch nichtaktive Schützen nutzen die regelmäßigen Trainingszeiten für einen Kaffee und einen kurzen Plausch.

 

Im Sommer gab es dann ein Event ganz anderer Art, den -Hyundai Archery World Cup 2019-.

In Berlin trafen sich die besten Schützen der Welt und fighteten um die Medaillen. Dort konnten die Vertreter des BSV Helstorf miterleben, wie das Deutsche Damen-Recurve-Team die Silbermedaille gewann. Es war ein tolles Wochenende und zeigt, dass man nicht nur gemeinsam an der Schiesslinie stehen kann. Wir planen bereits den Besuch des Weltcups im nächsten Jahr, zu dem noch einmal mehr als 500 Schützen erwartet werden um die restlichen Flugtickets zu den Olympischen Spielen in Tokio zu gewinnen.

 

Einen weiteren großen Erfolg konnten wir feiern, als einer unserer Schützen dieses Jahr den Sprung in den Landeskader geschafft hat. Hier gilt unser Dank dem Trainingspersonal für die stetige Unterstützung sowie den Eltern. Gerade der Rückhalt in der Familie ist wichtig und hilft dem Schützen in der trainingsintensiven Zeit. Und Dir, Nicolas, wünschen wir weiterhin -Alle ins Gold-!!!

 

Der Saisonabschluss hat dann nochmal für eine kleine Überraschung gesorgt. Unser Suppen-Sonntag, die lieb gewonnene Tradition mit der wir unsere Außensaison abschließen, konnte dieses Jahr mit fast 50 Teilnehmern gefeiert werden. Auch das schlechte Wetter hat uns nicht aufgehalten und bei gutem, warmen Essen haben wir das schlechte Wetter draussen und und viel Spass drinnen gehabt.

 

Der Bericht neigt sich nun dem Ende und das nur, weil ich meine persönliche Grenze von 700 Wörtern einhalten möchte. Und trotzdem habe ich viele Ereignisse noch unerwähnt gelassen. Das Drachenfest, die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft Feldbogen, zusätzliche Trainingszeiten, u.s.w. – Zeit also abschliessend nochmal Danke zu sagen:

 

Danke an die Trainer für viele Stunden des Mund fusselig reden’s, zuschauen’s, analysieren’s und unterstützen’s.

Danke an die Schützen für Euren Fleiss, Eure Ausdauer und Zielsicherheit.

Danke an alle Unterstützer für all das, ohne das ein Verein nicht existieren könnte, einen Platz, Material und viel, viel Zeit.

Danke an die Eltern und Angehörigen für’s Helfen, Mitfahren, Mitfiebern, Trösten und Jubeln.

 

Wir sehen uns 2020 und wünschen Euch bis dahin eine besinnliche Weihnachtszeit und guten Rutsch in neue Jahr – ALLE INS GOLD

© Sascha Wolf, BSV Helstorf

 

Zurück

aktualisiert am: 22.09.2021