Aktuelles

Jahresrückblick

20.12.2018

Liebe Bogensparte, liebe Besucher unserer Webseite,

 

Für uns, die Bogensparte des BSV Helstorf, war es ein turbulentes Jahr an das ich mich sehr gerne zurück erinnere.

 

Gestartet sind wir 2018 mal ganz anders. Aufgrund der Renovierung der Turnhalle mussten wir uns eine Alternative suchen. Diese haben wir, dank Unterstützung der Bundeswehr, in der Sporthalle der Kaserne Wilhelmstein gefunden. Ganz anders wie sonst beim Training mussten alle pünktlich an Ort und Stelle sein, damit wir die Kaserne gemeinsam betreten konnten. Und das, hat super geklappt!

 

Dank der Trainingsmöglichkeiten konnten wir uns in der Verbandsliga C mit einem 3 Platz festsetzen.

 

Das war dann auch der Auftakt für unsere eigene Pressearbeit. „Mit dem Bogen in die Bundesliga“ war unser Debüt in der Presse und das mit vollem Erfolg wie sich später zeigte.

 

Das haben wir dann auch zum Anlass genommen unsere Website Inhaltlich und gestalterisch zu überarbeiten. Und auch hier haben wir viel positive Resonanz erhalten.

 

Immer neue Artikel, Informationen, Terminpläne und Bilder halten Interessierte auf dem Laufenden. Nach dem Erfolg im Ligaschiessen konnten wir uns ein wenig entspannen und haben mal etwas ganz anderes ausprobiert. Das Blasrohrschiessen ist im BSSB eine eigene Disziplin. „Was in Bayern funktioniert, funktioniert doch bei uns auch?!“, so die Idee. Und tatsächlich. Schnell waren die ersten Blasrohre gekauft und ausprobiert. Etabliert hat sich das Blasrohrschiessen als eigene Sparte noch nicht, aber als Rahmenprogramm eignet es sich super.

 

Dann war es endlich soweit. Der Sommer zeigte sich in ersten Vorboten. Zeit den Bogenplatz für die Aussensaison startklar zu machen. 14 Vereinsmitglieder haben gehakt, Laub aufgesammelt, gefegt und aufgeräumt. Und das Ergebnis: Ein super sauberer Bogenplatz und ein sprachloser Vorstand – sehr gut gemacht!

 

Trotz des tollen Platzes und des Engagements der Mitglieder musste unser Crashkurs im Mai aus Mangel an Teilnehmern ausfallen. Das hat uns aber nur angespornt präsenter zu sein. Im Juni kam dann die positive Überraschung für unsere Pressearbeit. Die Sportredaktion der Neuen Presse ist auf uns aufmerksam geworden und hat einen umfangreichen Artikel über uns veröffentlicht. Das hat uns viel Anerkennung gebracht.

 

Nach der Sommerpause haben wir dann noch das Kinderfest in Helstorf begleitet und das 25jährige Jubiläum der Backstube Bundschuh aus Stöckendrebber unterstützt bei dem wir rund 800 Interessierten das Bogenschiessen gezeigt haben. Gefolgt von unserem Herbst-Crash-Kurs konnten wir somit 8 neue Bogenschützen im Verein begrüßen.

 

Zum Saisonende haben wir dann eine neue-alte-Tradition fortgesetzt. Zu unserem Suppensonntag kamen fast alle aktiven Schützen und wir konnten bei Chili und Hack-Lauch-Suppe ein schönes Event feiern. Nach dieser Stärkung und trotz Wechsel in die Hallensaison haben wir im Aussenbereich noch viel Arbeit geleistet und unser Aussengelände erweitert, welches wir vielleicht schon nächstes Jahr nutzen können.

 

Unsere Mitglieder selbst waren auch nicht untätig. In einem Bogenbaukurs haben zwei unserer Mitglieder eigene Langbögen gebaut. Eine Interessante Erfahrung der sich im nächsten Jahr sicherlich einige weitere Schützen anschliessen.

 

Ein richtig große Überraschung hatte dann noch unser Spartenleiter in der laufenden Hallensaison. Während des Trainings kam plötzlich Florian Kahllund in die Halle. Der 18. der Weltrangliste ist trotz seines Erfolges ein ganz normaler Bogenschütze geblieben und stand mit uns gemeinsam an der Schiesslinie. Das war wirklich eine besondere Erfahrung.

 

Alles in allem also ein tolles, turbulentes und erfolgreiches Jahr für unsere Sparte. Wir hoffen das jeder für sich seine persönliches Erfolge ebenso geniessen konnte. Wir haben dieses Jahr der Floskel „Gemeinsam sind wir stark!“ neues Leben eingehaucht und gezeigt, dass wir eine starke Truppe sind.

 

Danken möchten wir an dieser Stelle allen Helfern insbesondere Familienmitgliedern die nicht nur hinter ihren Lieben standen sondern auch die Sparte mit Kuchen, Suppen und ihrer Arbeitskraft versorgt haben, Trainern, Schiesssportleitern und Schützen.

Besonderer Dank geht an unsere Sponsoren der Tischlerei Harald Grund sowie Bertram Automobile. Auch nicht vergessen möchten wir die Backstube Bundschuh aus Stöckendrebber und die Bogensparte des Schützenvereins Nienhagen

 

 

Abschliessen möchte ich mit einem Appell an alle -Weiter so- Wir haben gezeigt was wir können und welches Potential noch in uns schlummert. Also Augen aufs Ziel und Alle ins Gold.

aktualisiert am: 01.01.2019